ZUR KASSE
0 ARTIKEL 0,00 €

ZUR KASSE 0 Artikel 0,00 €

Kategorien

< Zurück

Vergaser -DELLORTO / SPACO SI24/24E- Vespa PX200 (Typ mit Getrenntschmierung) - COD 583

Artikelnr. 1520003

Lieferzeit: 1-2 Tage, Express 1 Tag*
Die SI Vergaserbaureihe der Firma Dell’Orto wird seid eh und je auf den Drehschiebermotoren der Vespa verwendet. Ihr großer Vorteil liegt in der sehr einfachen Bauweise und den guten Abstimmungsmöglichkeiten. Sie unterscheiden sich stark von herkömmlichen Vergaseraufbauten und besitzen weder Vergasernadel noch ein Mischrohr im herkömmlichen Sinne.
Sie bestechen durch einen äußerst kurzen Ansaugweg, der ein schnelles Ansprechverhalten des Motors garantiert. Außerdem sind sie trotz der nur relativ kleinen erhältlichen Durchmesser immer erste Wahl wenn es um schnelle und tourentaugliche Motoren auf Drehschieberbasis geht. Selbst Hinterradleistungen über 20kW sind schon mit einem SI24 möglich.

Eine Sonderrolle nehmen die G-Vergaser der SI Reihe ein. Hierbei handelt es sich um gekürzte Versionen des sonst üblichen D- und E-Types. Dadurch konnte ein größerer Luftfilter mit integriertem Trichter realisiert werden. Leider benötigen diese Vergaser andere Neben- und Hauptluftkorrekturdüsen, zudem sind sie auf den 200cc Motoren relativ schwierig abzustimmen da es keine hierfür benötigten Luftdüsen fertig zu kaufen gibt. Eine super Alternative sind hier unsere SI 26/26 Vergaser. Diese verfügen mit ca.25,3mm Durchlaß bereits über 10% mehr Fläche als ein SI24 Vergaser. Prinzipiell kann man diesen Vergasertyp noch weiter aufbohren, allerdings ist dann die Führung des Gasschiebers sowie seine dichtende Funktion nicht mehr 100% gewährleistet. Daher beschränken wir uns hier auf ein in der Praxis erfolgreich erprobtes maß. Ergänzen kann man die SI Vergaser mit den von Polini gefertigten Ansaugtrichtern. Hierbei wird der Serienfilter samt Vergaserwannendeckel entfernt und durch einen schönen polierten Trichter ersetzt. Die Leistungsteigerung hält sich in Grenzen und resultiert ursächlich nur aus dem entfernen des original Filters samt Deckel wodurch das Gemisch ordentlich abmagert. Diese muß im übrigen bei der Verwendeung eines solchen Trichters massiv angefettet werden da die Hauptluftkorrekturdüse anders angeströmt wird.

Alle neuen SI Vergaser werden in Lizenz von der Firma Spaco in Indien gefertigt. Diese Vergaser wurden und werden auch bereits schon lange in der Serienfertigung von Piaggio verwendet. Sie sind qualitativ auf dem gleichen Niveau wie die original Dell’Orto Vergaser. Sie durchlaufen zudem die Qualitätssicherung bei Dell’Orto und werden daher teilweise auch in Dell’Orto Kartons verpackt.

SCK Technik Tip:

Die Benzinversorgung der Vespa Modelle mit SI Vergasertyp ist immer etwas diffizil. Durch die sehr geringe Höhendifferenz zwischen Benzinniveau im Tank und in der Schwimmerkammer des Vergasers, kann es hier immer wieder mal zu einer Unterversorgung mit Benzin kommen. Gerade wenn der Tankinhalt sich der Reserve nähert ist die Druckdifferenz häufig so gering dass sich dies in einem abmagern des Gemisches bemerkbar macht. Neben den üblichen verdächtigen wie einer funktionierenden Tankentlüftung sollte auch der Benzinhahn nicht verstopft und die Benzinschlauchlänge so kurz wie nur irgend möglich sein ohne dabei den Schlauch abzuknicken. Um letzteres zu verhindern führen wir Benzinschläuche mit einem Drahtinlay, dieses verhindert wirksam ein abknicken des Schlauches. Ebenfalls einen Einfluss hat die verwendete Tankform sowie das verwendete Distanzstück am hinteren Federbein. Beide beeinflussen die Höhendifferenz zwischen Tank und Vergaser.
Schwimmerkammer:
Eine weitere Maßnahme um den Spritfluss zu optimieren sind die Schwimmerkammerdeckel der Vespa Cosa Modelle, wie sie auch von DRT angeboten werden. Diese verfügen über einen größeren Schwimmernadelsitz mit einer größeren Durchflussbohrung. Zudem ist die Schwimmernadel mit einer Feder versehen wodurch ein zu hoher Druck an der empfindlichen gummierten Nadelspitze verhindert wird. So hält das Ventil wesentlich länger Dicht, da der Druck nicht nur auf eine größere Fläche verteilt wird sondern auch abgefedert wird.
Durchfluss im Vergaser:

Als empfehlenswerte Maßnahme hat sich parallel dazu das aufbohren des Benzinkanals im Vergaser zwischen Schwimmerkammer und Düsenstock erwiesen. Hier sollte bei Problemen mit der Volllastabstimmung die Bohrung auf ca. 2mm erweitert werden um stets ein ausreichenden Durchfluss zu gewährleisten.
Spacer für Schwimmerkammer:
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit das Schwimmerkammervolumen durch einen Spacer zu vergrößern. Dies hat sich jedoch hinsichtlich des damit ebenfalls steigenden Benzinniveaus im Vorhaltebereich rund um das Mischrohr als problematisch erwiesen. Häufig steht das Benzin hier so hoch, das die Vormischung im Mischrohr nicht mehr ordentlich funktioniert und das Benzin im Stillstand durch den Zerstäuber in den Motor tropft. Dies kann dazu führen das der Motor im Wortsinne absäuft und nur sehr schwer zu starten ist. Desweiteren hilft ein größeres Schwimmerkammervolumen nicht, eine Unterversorgung zu kompensieren. Wird die originale Kammer nicht schnell genug befüllt, dann hilft auch ein größeres Volumen nicht unter Dauerlast. Wird sie schnell genug befühlt benötigt man kein größeres Volumen…

Unterdruck:Wenn alles nicht mehr hilft kann man zu einem weiteren Trick greifen. Dabei wird der Überlauf des Vergasers, positioniert an der Unterseite des Vergasers neben der Schwimmerkammer, gekürzt und die Ablaufbohrung in der Vergaserwanne verschlossen. Somit liegt an der Ablaufbohrung stets ein Unterdruck an wodurch in der Schwimmerkammer kein Überdruck mehr aufgebaut werden kann. So ist immer das höchstmögliche Schwimmerniveau gewährleistet.


Vielen Dank für Deine Bewertung!

Um Produkte zu bewerten musst Du eingeloggt sein.


Noch nicht in unserem Onlineshop registriert? Einfach unten klicken und registrieren. Danach stehen neben dem Merkzettel auch weitere Funktionen wie unser Newsletter optional zur Verfügung!

Registrieren

Alternative Produkte

Oft zusammen gekauft