Write a review
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with the asterisk * are mandatory.
Clicking on "Save" I accept the processing of my personal data in accordance with the Privacy statement of SCOOTER CENTER GmbH.

 
 
Item successfully added.

Vespa (Piaggio) Vespa 125 (VM1T)

Vespa (Piaggio) Vespa 125 (VM1T)
Vehicle (general)
name: Vespa 125 (VM1T)
year of manufacture: 1952, 1953
VIN: VM1T
no. of exemplars produced: 84868
Vehicle sizes
length: 1680 mm
width: 790 mm
height: 960 mm
seat height: 770 mm
ground clearance: 220 mm
wheelbase: 1160 mm
petrol tank capacity: 6.25 l
weight (dry): 85 kg
Vehicle wheels
front tyre: 3.50 - 8
rear tyre: 3.50 - 8
front wheel rim: 2.10 - 8
rear wheel rim: 2.10 - 8
Vehicle brakes
front brake type: drum brake
front brake operation: mechanical with cable
Ø front: 124 mm
rear brake type: drum brake
rear brake operation: mechanical with cable
Ø rear: 126 mm
Vehicle engine
displacement: 123.7 cm³
stroke: 54 mm
bore: 54 mm
engine type: 2-stroke
number of cylinders: 1
type of cooling: air
power (kW): 3.31 kW
power (HP): 4.5
rpm (P max): 5000
compression ratio: 1:6.5
mixture preparation: carburettor
carburettor: Dell'Orto TA 18C
starter: kickstarter
clutch: manual
engine brand: Piaggio
max speed: 75 km/h
engine type: 2-stroke
emission standard: none
Vehicle engine - ignition
ignition type: point set ignition
advanced ignition: 28
points distance: 0.4 mm
power (light): 36 W
voltage: 6 V
spark plug: (NGK) B7HS
Vehicle engine - gearbox
gear change type: manual
no. of gears: 3
ratio primary - 1:: 3.045
ratio speed 1 - 1:: 4
ratio speed 2 - 1:: 2.5
ratio speed 3 - 1:: 1.593
overall ratio - 1:: 4.85
Vespa 125 (VM1) Die VM1T ist die Weiterentwicklung der V33T und erhält einen vollständig...Continue reading

Description


Vespa 125 (VM1)

Die VM1T ist die Weiterentwicklung der V33T und erhält einen vollständig neuen Motor mit Kreuzspülung und dem gleichen Maß von 54 mm für Kolbenhub und -bohrung. Der Kolben hat eine neue, kleinere Form der Nase und beim neuen Zylinderkopf ist die Zündkerze nicht mehr zentral, sondern 45° geneigt eingebaut. Die Ein- und Auslassöffnungen des Zylinders sind nun 90° über Kreuz angeordnet (Auslass nach unten, Einlass zur Seite), bisher lagen diese weitgehend nebeneinander zur Gepäckfachseite hin. Das 3-Gang-Getriebe erhält stärkere Zahnräder und ein größeres Schaltkreuz, die Kupplung wird von 2/2 auf 3/3 Kork-/Stahlscheiben verstärkt. Die neue Kurbelwelle hat keine pilzförmigen Wangen mehr, sondern runde Wangen, die ein besseres Auswuchten ermöglichen.

Die Schwunglichtmagnetzündung bekommt ein neues Polrad mit länglichen Inspektionsöffnungen und Zündkontakten, die nun leicht mit einem Schraubendreher einzustellen sind. Die Lüfterradabdeckung hat keine Schlitze mehr, sondern ist bis auf eine zentrale runde Öffnung geschlossen. Die Zylinderhutze aus Aluminium wird neu geformt und umschließt nun den ganzen Zylinder. Das gezahnte Kickstartersegment hat neue Ausmaße.

Die hintere Bremstrommel wird mit einem Ring verstärkt, um Verformungen durch die thermische Belastung zu minimieren. Das Auspuffendrohr wird nun gerade auf der linken Seite unter der Gepäckfachbacke herausgeführt, bei der V33T lief dieses noch rechts unter dem Motor nach hinten. Der mittlere und hintere Teil des Rahmens wird verstärkt. Die Verstärkung in der oberen Beinschildsicke, wie auch das Auflageblech der Beinschildkaskade und das hintere Rahmenteil werden verbreitert, um dem Rahmen eine höhere Steifigkeit zu geben. Die Motorbacke, die immer noch aus Aluminium ist, bekommt eine neue Form: sie ist seitlich nicht mehr offen, sondern hat sieben Luftschlitze, durch die die Luft zur Zylinderkühlung zum Lüfterrad gelangt.

Der Schwingsattel ist bequemer und mit zwei doppelt konischen Federn und einem verchromten Haltegriff für den Beifahrer ausgestattet. Die Satteldecke ist dunkelgrün. Der Scheinwerfer auf dem Kotflügel hat einen von 95 auf 105 mm vergrößerten Durchmesser, das rechteckige Rücklicht ist breiter. Der muschelförmige Lichtschalter mit 3 Schalterstellungen plus Kill ist jetzt vollständig aus grauem Kunststoff und trägt den Vespa-Schriftzug als Relief auf dem Deckel.

Kupplungs- und Gaszug werden nun mit aus den Tüllen im Beinschildtunnel heraus und dann im Inneren des Lenkerrrohrs zum Hebel bzw. Gasschlitten geführt. Es gibt kleinere Veränderungen an Kupplungs- und Bremsgriff, auch am Bremsgriff liegt nun die Aufnahme für den Seilzugnippel im Inneren der Hebelaufnahme.

Die Trittleistenendstücke sind nicht mehr bis zur Niete gerillt und haben dafür nun eine kleine Zunge, die die Trittleistengummis besser hält. Auch die Nietköpfe haben eine andere, jetzt tropfenförmige Form. Der Tankinhalt erhöht sich gegenüber der V33T um 1,25 Liter auf 6,25 Liter. Das Gesamtgewicht des Rollers erhöht sich um 1,8 kg. (Quelle: GSF)

Rahmennummern nach Baujahren:
1952: VM1T 1001-8830 (Stückzahl: 7.830)
1953: VM1T 8831-85870 (Stückzahl: 77.040)
Stückzahl gesamt: 84.870

Originallack

Karosserie:
Grigio Pastello 15048
MaxMeyer 15048
Grigio Pastello 15048
Grundierung:
Rosso Opaco 10055M
MaxMeyer 10055M
Rosso Opaco 10055M
Anbauteile:
Grigio Pastello 15048
MaxMeyer 15048
Grigio Pastello 15048
 

Fits the following vehicles


Recently viewed items