Write a review
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with the asterisk * are mandatory.
Clicking on "Save" I accept the processing of my personal data in accordance with the Privacy statement of SCOOTER CENTER GmbH.

 
 
Item successfully added.

Vespa (Piaggio) Vespa 150 GS (VS1T)

Vespa (Piaggio) Vespa 150 GS (VS1T)
Vehicle (general)
name: Vespa 150 GS (VS1T)
year of manufacture: 1955
VIN: VS1T
no. of exemplars produced: 12300
Vehicle sizes
length: 1700 mm
width: 700 mm
height: 1050 mm
seat height: 800 mm
ground clearance: 160 mm
wheelbase: 1180 mm
petrol tank capacity: 12 l
weight (dry): 111 kg
Vehicle wheels
front tyre: 3.50 - 10
rear tyre: 3.50 - 10
front wheel rim: 2.10 - 10
rear wheel rim: 2.10 - 10
Vehicle brakes
front brake type: drum brake
front brake operation: mechanical with cable
Ø front: 150 mm
rear brake type: drum brake
rear brake operation: mechanical with cable
Ø rear: 150 mm
Vehicle engine
displacement: 145.6 cm³
stroke: 57 mm
bore: 57 mm
engine type: 2-stroke
number of cylinders: 1
type of cooling: air
power (kW): 5.88 kW
power (HP): 8
rpm (P max): 7500
compression ratio: 1:7
mixture preparation: carburettor
carburettor: Dell'Orto UB 23S3A
starter: kickstarter
clutch: manual
engine brand: Piaggio
max speed: 101 km/h
engine type: 2-stroke
emission standard: none
Vehicle engine - ignition
power (light): 32 W
voltage: 6 V
Vehicle engine - gearbox
gear change type: manual
no. of gears: 4
ratio primary - 1:: 3.045
ratio speed 1 - 1:: 4.833
ratio speed 2 - 1:: 3.375
ratio speed 3 - 1:: 2.5
ratio speed 4 - 1:: 1.917
overall ratio - 1:: 5.836
Vespa 150 GS (VS1) Im Jahr 1957 wird erstmals eine Vespa GS (VS1T) angeboten. Den Namen Gran...Continue reading

Description


Vespa 150 GS (VS1)

Im Jahr 1957 wird erstmals eine Vespa GS (VS1T) angeboten. Den Namen Gran Sport trägt sie völlig zu recht, sind doch zehn Jahre Erfahrungen bei Wettbewerbsfahrten in das Modell mit eingeflossen. So ist der Motor von den Sei Giorni Werksracern abgeleitet. So viel Leistung, wie sie die GS spendiert bekommt, hatte keine Vespa zuvor.

Der Motor ist quadratisch ausgelegt (57 mm Bohrung x 57 mm Hub) und ein Direktsauger mit Dell´Orto UB23S3 (Bestückung Hauptdüse: 103, Leerlaufdüse: 50, Mischrohr: 260 und Nadel E21 auf 3. Kerbe von oben) Vergaser. Die Kupplung wurde verstärkt um der Leistung Paroli bieten zu können. Der Motor der GS 150 ist für sein turbinenartiges Hochdrehen berühmt und 8 PS bei 7.500 U/min waren damals eine amtliche Ansage. Auch wenn die Werksangabe von 100 km/h Höchstgeschwindigkeit damit wahrscheinlich nur in den seltensten Fällen erreicht werden konnte, ist die GS 150 ein Meilenstein. Da nimmt man das Mischungsverhältnis von 6 % halt wohl oder übel in Kauf.

Auch in stilistischer Hinsicht orientierte Piaggio sich an den Sei-Giorni-Racern, die seinerzeit nur in sehr kleiner Stückzahl an ausgewählte italienische Händler ausgeliefert wurden. Das augenfälligste Merkmal ist neben dem sehr eleganten Silber (MaxMeyer Code 15005), in dem die GS ausgeliefert wurde, bestimmt das aerodynamisch geformte Beinschild. So läutet auch das Design der GS eine völlig neue Ära des Rollerbaus ein.

Vermarktet wurde die GS als Sportmodell und Roller entwickelten sich zum Statussymbol. Die Konkurrenz für Piaggio war zu der Zeit nicht besonders groß, deutsche und britische Roller waren nicht gerade das, was einen hinter dem Ofen hervorlockte. Und der große Rivale Innocenti konnte mit den Modellen D und LD auch nicht wirklich punkten. Lassen wir unseren Blick weiter über das frugale Blechkleid der GS wandern, so fallen die sehr großen und hohen Seitenhauben, der tief gezogene vordere Kotflügel mit hochglanzpolierter Nase und der Lenkerkopf mit 115 mm großem Scheinwerfer auf. Die Tachoskala reicht bis 120 km/h und das im Lenkkopf integrierte Zündschloss dient gleichzeitig als Schalter für verschiedene elektrische Verbraucher. Unter der dunkelblauen Sitzbank verbirgt sich der mit 12 l recht großzügig dimensionierte Tank. Augenfälligstes Merkmal der GS 150 erster Serie sind die außenliegenden Züge am Lenker.

Rahmennummern nach Baujahren:
1955: VS1T 1001-13300
Stückzahlen: 12.300

Originallack (MaxMeyer)

Karosserie:
Grigio (Alluminio) Metallizato
PIA105 (1.268.0105/15005)
Grigio Met.
Grundierung:
Rosso Opaco (Antiruggine)
PIA55 (10055M)
Rosso Opaco
Anbauteile:
Grigio (Alluminio) Metallizato
PIA105 (1.268.0105/15005)
Grigio Met.
 

Fits the following vehicles


Recently viewed items